1. Spieltag Bezirksliga Alb 18/19

 

SG Reutlingen - TSG Young Boys Reutlingen 3:2 (1:0)

Das Derby begann günstig für die SG. In der 8. Min legte Bäuerle einen Eckball per Kopf maßgerecht auf Lucic und der konnte zum 1:0 einnicken. Dann kam Pereira Almeda aus 10 Metern zum Schuss, doch SG-Keeper Nägele konnte parieren. Die Gäste hatten ein Übergewicht im Mittelfeld und die SG verlegte sich aufs Kontern. Dabei scheiterte Lucic zweimal knapp und auch ein kerniger Schuss von Mazurov strich äußerst knapp am Pfosten vorbei. Kurz vor der Pause hatte die SG Glück und konnte zwei Grosschancen von Zekaj gerade noch abblocken.


Der zweite Durchgang wurde noch äusserst spannend. Als Ammann einen Freistoß schnell und genau schlug, konnte Lucic trocken zum 2:0 einschießen und nur eine Minute später schloss er eine Traumkombination über Heidt und Russo mit seinem dritten Treffer gekonnt ab. Dann kamen aber die Gäste immer stärker auf und kombinierten gekonnt. Folge war das 3:1 in der 57. Min durch Obeyabwa, der sich dynamisch durchsetzte und einlochte. Kurz darauf verzog Ammann nur knapp. Dann knallte Kühnbach-Azevedo einen 20-Meter-Freistoss an die Latte und Nägele parierte einen Obeyabwa-Kopfball hervorragend. Lucic hätte alles klar machen können, doch er vertändelte eine Riesenchance. Prompt kam in der 83. Min das 3:2, als Nakos einen Querpass über die Linie bugsierte. Kurz vor Schluss parierte Young-Boys-Keeper einen 15-Meter-Schuss von Lucic und die Orschel-Hagener konnte ein hochklassiges Auftaktderby mit drei Punkten einfahren.

 

SG Reutlingen:

Nägele, Kvesic (70. Huynh), Bäuerle (20. Russo), Masurov, Lucic, Schreyer, Möck, Hausch (48. Yunis Yasin), Heidt, Ammann, Stern (78. Schneider)
 
Young Boys Reutlingen:

Kramm, Conte, Haitham, Obeyapwa, Pereira Almeida, Diakogeorgiou (60. Varutti), Kühnbach Azevedo, Nakos, Liotti, Matteis, Ogüt, Zekaj (80. Kanteh)

Breite x Höhe  x             Internetagentur Webdesign NKiSolution Reutlingen Blog Internetagentur Reutlingen